INSEL Initiative selbständiges Leben

INSEL - Initiative selbständiges Leben

Der INSEL e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Sankt Augustin. Sein Ziel ist die Errichtung und Unterstützung einer Lebensgemeinschaft mit und für Menschen mit Behinderungen. Der INSEL e.V. wurde am 12. März 1992 von Pfarrer Horst Ritter und engagierten Bürgern gegründet. Seit Mitte 1993 ist der INSEL e.V. Mitglied des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche im Rheinland. Der Verein hat rund 50 Mitglieder. Die Hauptaktivitäten des INSEL e.V. bestehen im Betreiben einer Wäscherei mit Heißmangel "INSEL gGmbH" als Integrationsbetrieb und der Wahrnehmung der Haupträgerschaft beim Integrationsfachdienst (IFD) Bonn/Rhein-Sieg. Informationen zum Peer Counseling finden Sie über den Link zum IFD und zu Inklusiven Maßnahmen für den Arbeitsmarkt bei INSEL e.V.

INSEL Initiative selbständiges Leben

Integrationsbetrieb "INSEL gGmbH"

Im Jahr 2001 wurde die “ Gemeinnützige Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft INSEL mbh ” als erster Integrationsbetrieb in Sankt Augustin gegründet. Nach der Insolvenz des Betriebes im Jahr 2012 ist die INSEL gGmbH am 1. September 2013 neu gegründet worden.
Sie hat insgesamt 13 Beschäftigte, von denen sechs eine anerkannte Schwerbehinderung haben.
Die Wäscherei mit Heißmangel ist ein Unternehmen des ersten Arbeitsmarktes, wodurch bestimmte Leistungskriterien an alle Beschäftigten vorgegeben sind. Es werden Aufträge von Privat- und Firmenkunden hinsichtlich Waschen, Bügeln, Mangeln und Falten von Bett-, Tisch- und Körperwäsche, sowie Arbeitskleidung bearbeitet. Zu den Firmenkunden gehören im Wesentlichen Restaurants, Beherbergungsbetriebe, Apotheken und Arztpraxen. Reinigungswäsche wird für ein Kooperationsunternehmen angenommen und auch wieder ausgegeben. Beschäftigungsmöglichkeiten sind als Geschäftsführer, Betriebsleiter, Schichtleiter, Wäschehelfer, Wäscheausfahrer und Verwaltungskraft gegeben.

Inklusive Maßnahmen

Inklusive Maßnahmen

Der INSEL gGmbH engagiert sich im Auftrag des Integrationsfachdienstes (IFD) Bonn/Rhein-Sieg an Förderschulen und Schulen des gemeinsamen Lernens. Er führt mit Schülerinnen und Schülern ab dem achten Schulbesuchsjahr Potenzialanalysen und Mobilitätstrainings durch. Beide Angebote sind Bestandteile des Landesvorhabens ‚Kein Abschluss ohne Anschluss‘ (KAoA) des Landes Nordrhein-Westfalen. Voraussetzung für die Durchführung des Elements bzw. der flankierenden Hilfe durch den INSEL gGmbH ist, dass die Schülerinnen und Schüler entweder einen festgestellten sonderpädagogischen Förderbedarf (Förderschwerpunkte: Sprache, Geistige sowie Körperliche und Motorische Entwicklung) haben, Inhaber eines Schwerbehindertenausweises sind oder bei ihnen eine Autismusspektrumsstörung diagnostiziert ist.

Die Potenzialanalyse kann als Einstieg in das Thema der Berufsorientierung genutzt werden. Mit der Testung werden arbeitsrelevante Schlüsselqualifikationen und berufsbezogene Fähigkeiten sowie Interessen der getesteten Schülerinnen und Schüler erhoben. Mit dem praxisbezogenen Test sollen die Schülerinnen und Schüler nach Möglichkeit dazu befähigt werden, ihre Kompetenzen und Fähigkeiten verstärkt zu reflektieren und passende Berufswünsche für sich zu entwickeln bzw. weiterzuentwickeln.

Am Mobilitätstraining können die Schülerinnen und Schüler bei Bedarf im Anschluss an die Potenzialanalyse teilnehmen. Durch das Mobilitätstraining können die Schülerinnen und Schüler erste positive theoretische und praktische Erfahrungen im öffentlichen Personennahverkehr sammeln. Das Training trägt damit der Rolle der Mobilität zu einem selbstbestimmten Leben Rechnung.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den IFD Bonn/Rhein-Sieg (Übergang Schule/Beruf). Dieser leitet gerne Ihre Anfragen an den INSEL gGmbH weiter.
www.ifd-bonn.de

Historie des INSEL e.V.

 

Der INSEL e.V. wurde am 12. März 1992 von Pfarrer Horst Ritter und engagierten Bürgern gegründet.

Seit Mitte 1993 ist der INSEL e.V. Mitglied des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche im Rheinland.

Im Jahr 2001 wurde die “Gemeinnützige Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft INSEL mbh ” als erster Integrationsbetrieb in Sankt Augustin gegründet.

Nach der Insolvenz des Betriebes im Jahr 2012 ist die INSEL gGmbH am 1. September 2013 neu gegründet worden.

Kontaktdaten und Öffnungszeiten

Änderungen an Brückentagen werden rechtzeitig durch Aushang und/oder News bekanntgegeben.

Handelsregister HR 12650 AG Siegburg

Aktuelle Informationen

Hier finden Sie von Zeit zu Zeit aktuelle Informationen rund um unsere Wäscherei und den Förderverein INSEL e.V.

  • Image Thumbnail

    Glanzlichter

    Informationen zu Potenzialanalysen

  • Image Thumbnail

    Information

    Die INSEL sucht auch dieses Jahr wieder Förderer.

  • Image Thumbnail

    Termin

    Mittwochs jetzt auch nachmittags geöffnet!

Pressemitteilungen

Auch unser Betrieb war schon öfter ein kleiner Medienstar!
Pressemitteilungen rund um unsere Wäscherei und den Förderverein INSEL e.V.

  • Image Thumbnail

    Mitbaggern!

    Spaß haben und Gutes tun!

  • Video Thumbnail

    Wieder auf Kurs!

    Nach der Insolvenz ist die INSEL auf einem guten Weg.

  • Image Thumbnail

    Herzblättchen

    INSEL wieder in ruhigerem Fahrwasser!

Förderer werden!

In den zurückliegenden Jahren haben uns viele Bürgerinnen und Bürger mit Spenden bedacht. Viele kleine aber auch recht beachtliche Summen durften wir entgegennehmen. Viele Firmen und Vereinigungen haben uns bei der Vergabe von Spendenmitteln berücksichtigt. Allen Spendern möchten wir an dieser Stelle nochmals herzlich danke sagen. Wir vertrauen auf Sie, dass Sie uns auch weiterhin mit ihren Spenden unterstützen werden.

Der INSEL e.V. und die INSEL gGmbH sind durch das Finanzamt als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.
Spenden an den INSEL e.V. und die INSEL gGmbh sind deshalb steuerlich abzugsfähig.